French
German
 
Seite zur Sammlung hinzufügen
'1945 - 1963: Deutsche und Franzosen - Von der "Erbfeindschaft" zur Partnerschaft'
 
Aktiviere Cookies!
 
Keine Seiten in der Sammlung.
 
 
 
 
 

Deutsche und Franzosen:Von der "Erbfeindschaft" zur Partnerschaft, 1945-1963

Rainer Bölling [1]

Es gibt nicht viele Fälle einer so wechselvollen und spannungsreichen Nachbarschaft zwischen zwei Nationen wie zwischen Deutschland und Frankreich. Seit dem Beginn der Neuzeit machtpolitische Gegenspieler, begegneten sich Deutsche und Franzosen lange Zeit in einer Mischung aus Hass und Faszination [2] . Der Begriff der "Erbfeindschaft", der das wesentliche Merkmal des deutsch-französischen Verhältnisses auf den Punkt zu bringen beansprucht, ist jedoch erst im 19. Jahrhundert entstanden.
Streng genommen kann davon erst seit dem Krieg von 1870/71 die Rede sein. Dieser Krieg führte in Verbindung mit der Annexion von Elsaß-Lothringen zu der Konfrontation zwischen den beiden Nachbarvölkern, die bis in die Mitte des 20. Jahrhunderts ihre Beziehungen prägte und in zwei furchtbaren Weltkriegen ausgetragen wurde.

Dass diese tiefsitzende Feindschaft nach 1945 überwunden werden konnte und an ihre Stelle die deutsch-französische Partnerschaft [3] trat, ist einer der wenigen Fälle, in denen aus der Geschichte Lehren gezogen wurden.

Diese epochale Wende versucht die vorliegende Materialsammlung mit ausgewählten Texten, Bildern, Karikaturen und Tondokumenten anschaulich zu machen. Sie ist allerdings als vorläufig zu verstehen, denn wichtige Voraussetzungen der Aussöhnung wie etwa die weltpolitischen Rahmenbedingungen des Ost-West-Konflikts konnten noch nicht dokumentiert werden, wie auch historiographische Texte zur Einordnung und Bewertung der geschichtlichen Ereignisse noch einzuarbeiten sind.